GREMIEN UND BOTSCHAFTER DER DFL STIFTUNG - Tätigkeitsbericht 2018
1137
post-template-default,single,single-post,postid-1137,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode_grid_1300,qode_popup_menu_push_text_top,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.6,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

GREMIEN UND BOTSCHAFTER DER DFL STIFTUNG

Die Gremien der DFL Stiftung gestalten die strategische Ausrichtung der Stiftung. Sie geben Leitlinien und Schwerpunkte vor. Begleitet von Stiftungsrat und Kuratorium beschließt der Vorstand die Umsetzung von Initiativen und Projekten.

Vorstand und Stiftungsrat

VORSTAND
Der Stiftungsvorstand führt eigenverantwortlich die laufenden Geschäfte. Er wird vom Stiftungsrat berufen und verwaltet die Stiftung und ihre Mittel. Darüber hinaus zählen die Entwicklung der strategischen Ausrichtung, die Erarbeitung von Förderrichtlinien und die Erstellung und Umsetzung von Haushaltsplänen zu seinen Aufgaben.

STIFTUNGSRAT
Der Stiftungsrat ist das höchste Stiftungsgremium. Er berät und begleitet die DFL Stiftung inhaltlich und überwacht die Tätigkeit des Stiftungsvorstandes. Für die Dauer von drei Jahren wird er vom Vorstand des DFL Deutsche Fußball Liga e.V. und der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH, den beiden Stiftern der DFL Stiftung, berufen. Der DFL-Präsident hat qua Amt den Vorsitz des Stiftungsrates inne. Sein Stellvertreter ist der Vorsitzende der Geschäftsführung der DFL GmbH. Der Stiftungsrat fungiert als Kontroll- und Leitorgan, das unter anderem den Stiftungsvorstand beruft und entlastet sowie die vom Vorstand erarbeiteten Förderrichtlinien genehmigt. Auch die Kontrolle der Verwendung der Stiftungsmittel fällt in seinen Aufgaben- und Kompetenzbereich.

Der Stiftungsrat der DFL Stiftung (v. l.): Christian Pfennig, Direktor Unternehmens- und Markenkommunikation, Public Affairs, sowie Mitglied der Geschäftsleitung der DFL, Dr. Reinhard Rauball, Präsident des DFL e.V. und von Borussia Dortmund sowie Vorsitzender des Stiftungsrates der DFL Stiftung, Peter Peters, 1. Vizepräsident des DFL e.V., stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der DFL GmbH und Vorstand Finanzen und Organisation des FC Schalke 04, Fritz Keller, Mitglied des Aufsichtsrates der DFL GmbH und Präsident des Sport-Clubs Freiburg, Christian Seifert, DFL-Geschäftsführer und stellv. Stiftungsratsvorsitzender der DFL Stiftung.

Kuratorium

Die DFL Stiftung freut sich, bekannte Botschafterinnen und Botschafter aus Politik, Sport, Wirtschaft und Gesellschaft für ihr Kuratorium gewonnen zu haben. Die Kuratorinnen und Kuratoren beraten den Stiftungsvorstand und den Stiftungsrat in grundsätzlichen, die Stiftung betreffenden Angelegenheiten. Als Personen des öffentlichen Lebens und Meinungsbildner vertreten sie die Grundsätze, Ideen und Projekte der Stiftung in der Gesellschaft. Dabei nutzen sie ihre Netzwerke und unterstützen die Tätigkeit der DFL Stiftung durch das Einbringen ihrer Erfahrungen. Die Mitglieder des Kuratoriums werden auf Vorschlag des Vorstandes vom Stiftungsrat für die Dauer von drei Jahren berufen.

Dr. h. c. Fritz Pleitgen
Klaus-Peter Müller
Heiner Brand
Dr. Eckart von Hirschhausen
Peter Lohmeyer
Wolfgang Niedecken
Eberhard Gienger
Maria Höfl-Riesch
Peter Maffay
Marcel Reif
Dunja Hayali
Werner E. Klatten
Christoph Metzelder
Dr. h. c. Gerhard Schröder
Britta Heidemann
Joachim Król
Magdalena Neuner
Matthias Steiner
Dr. Dr. h. c. Edmund Stoiber
Günter Weigl
Christian Wulff
Tom Bender

DIE DFL STIFTUNG TRAUERT UM TOM BENDER
Mit großer Bestürzung, Trauer und Fassungslosigkeit haben wir den Tod von Tom Bender aufgenommen. Der gebürtige Düsseldorfer ist am 10. August 2018 im Alter von nur 52 Jahren verstorben. Von 2008 bis 2014 war er Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung (damals „Bundesliga- Stiftung“). Anschließend gehörte er dem Kuratorium an. Tom Bender hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder, denen unser Mitgefühl gilt. Seinen Tod können wir auch Monate später nicht fassen. Wir denken gern an ihn zurück. Sein freundliches, humorvolles Wesen und sein beherztes Engagement für die DFL Stiftung werden uns immer in Erinnerung bleiben. Für die DFL-Gruppe war Tom Bender seit ihrer Gründung 2001 unter anderem als DFL-Geschäftsführer, als Mitglied im Vorstand des DFL e.V. (damals „Ligaverband“) sowie als Geschäftsführer der DFL Digital Sports GmbH tätig. Zuvor arbeitete er als Sportjournalist unter anderem für den Axel Springer Verlag, für Sky und tm3. Zuletzt war Tom Bender bei der Rheinischen Post Verlagsgesellschaft mbH als Geschäftsführer tätig.

Verwandte Themen